• s-wittmann

Die wichtigste Beziehung deines Lebens!



Die wichtigste Beziehung deines Lebens ist die Beziehung zu dir selbst. Nur wenn du dich selbst liebst, wirst du auch andere Menschen wirklich lieben können. Wenn du hingegen dich selbst nicht liebst, wirst du abhängig von der Gunst anderer. Du wirst versuchen den Mangel an Selbstliebe durch die Anerkennung und Liebe anderer Menschen auszugleichen.


Wenn du dich selber liebst, wirst du unabhängig davon, und bist in der Lage bedingungslos zu lieben. Das ist die Grundvoraussetzung für harmonische Beziehungen. Wenn also Schwierigkeiten auftauchen, wenn du als Single auf Partnersuche bist, oder in deiner Beziehung, solltest du dich zuallererst immer fragen ob du dich selbst so liebst wie du bist.

Aber Vorsicht! Verwechsle Selbstliebe nicht mit Narzissmus.

Selbstliebe:

Wer sich selbst liebt ist zufrieden mit sich, hat eine positive Einstellung zu sich, auch wenn er nicht perfekt ist, und noch unerfüllte Wünsche hat. Er ist empathiefähig und unabhängig von der Anerkennung und Liebe anderer.

Narzissmus:

Der Narzisst ist selbstverliebt. Er hält sich für etwas ganz Besonderes, und denkt er wäre besser als andere, was zu einem arroganten, hochmütigen Verhalten führt. Er ist nicht empathiefähig. Er ist abhängig von der Anerkennung anderer, ist überzeugt von anderen beneidet zu werden, und selbst oft neidisch auf andere.


Wenn du dich also selbst nicht so lieben kannst wie du bist, und unzufrieden mit dir bist, dann frage dich woran es liegt. Wenn du weißt woran es liegt, hast du drei Möglichkeiten dich davon zu befreien: Du kannst an dir arbeiten, es akzeptieren, oder loslassen.

Wenn du Hilfe dabei brauchst melde dich gerne bei mir:

praxis-wittmann@gmx.de


Viel Erfolg!

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen